Kundengruppe: Gast

Maßnehmen

So nehmen Sie Ihre Körpermaße:
 
1. Halsweite: Die Kopfstellung sollte "normal" sein. Das Maßband so locker um den Hals legen, daß noch ein Finger zwischen Maßband und Hals paßt, bzw. Maßband eng um den Hals legen und 1 cm zugeben.
2. Oberweite: Das Maßband um die stärkste Stelle des Oberkörpers, unmittelbar unter den Armen, waagrecht anlegen. Der Brustkorb muß dabei die normale Haltung einnehmen. Keine Zugabe machen.
3. Taillenweite: Das Maßband waagrecht um die engste Stelle der Taille legen. Bei "Bauchgrößen" um die dickste Stelle legen. Dabei darf der Bauch weder eingezogen, noch rausgestreckt werden. Keine Zugabe machen.
4. Rückenbreite (Passenbreite): das Maßband an der Rückennaht anlegen und von Schulterknochen bis Schulterknochen messen. 2 cm Zugabe machen. Die Rückennaht befindet sich am Rücken etwa 5-7 cm unterhalb des Kragenansatzes.
5. Armlänge: Das Maßband am Schulterknochen anlegen und dann über den leicht angewinkelten Ellenbogen bis hinter den Handwurzelknochen messen. Sollten die Armlängen verschieden sein, dann bitte beide Maße angeben.
6. Handgelenkweite: Das Maßband locker um das Handgelenk in Höhe des Handwurzelknochens legen, so daß ein Finger gerade noch zwischen Maßband und Handgelenk paßt.
7. Oberarmweite: Entsprechend für den Oberarm in Höhe des Bizeps verfahren.
8. Hemdlänge: Die Hemdlänge wird in der Rückenmitte, vom Kragenansatz, bis zum Saum (Gesäß-Ansatz) gemessen. Die Standardhemdlänge beträgt 80 cm, was etwa einer Körpergröße von 170-180 cm entspricht. Bei größerem Bauchumfang lieber etwas großzügiger messen.
Zurück